Altes Foto von Rab

Die Geschichte der Insel Rab


Rab hat eine lange Geschichte mit zahlreichen angesehenen Persönlichkeiten. Die Insel wurde 350 v.Chr. von den Illyrern besiedelt und wurde im 1. Jahrhundert ein römisches Munizipium, das sich zu einem wichtigen Zentrum an der östlichen Adriaküste unter dem Namen Felix Arba entwickelte (Arb ist ein illyrisches Wort, das dunkel, üppig und grün bedeutet). Die Glanzzeit der Insel begann zwischen der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts und dauerte bis in das 13. Jahrhundert an, als Rab unter kroatischer Herrschhaft und der Republik Venedig als freie adriatische Kommune regiert wurde. Im 15. Jahrhundert wurde Rab an Venedig verkauft und blieb bis 1798 auch venezianisch, als Napoleon in diese Gegend kam.

Besonders interessant ist die Geschichte über den örtlichen Steinmetz Marinus, der auf den Apenninen-Halbinsel zog und dort im 4. Jahrhundert die Republik San Marino gründete. Heute ist der Hl. Marinus der Schutzheilige von Lopar und eine besonders wichtige Persönlichkeit für die Bevölkerung.


Text auf der Webseite des Fremdenverkehrsamtes Rab genommen



© 2014 - 2018 Catering ANA

Produktion: Studio FelixArba